Spielberichte Damen

DAMEN ZIEHEN INS FINALE EIN ( 55 : 35 )

 

Am 22.06.13 stellten sich unsere Damen der nächsten großen Hürde und spielten am TuSEM-Day um 18:00 Uhr ihr Halbfinal-Pokalspiel gegen den ETB SW Essen.

 

Der sportliche und fantastische Tag in der Gustav-Heinemann-Gesamtschule sollte mit diesem Highlight-Game gekrönt werden.

Vor dem Spiel gab es vom Coach noch eine kleine Ansprache für seine Damenmannschaft uns so konnte das Halbfinale beginnen.

Irina Kriwopusk nahm ihr Position am Mittelkreis ein und ergatterte mit einem wundervollen Tip-In zu Rabea Hepke das Spiel. Schnell waren die TuSEMer Damen voll im Spielgeschehen. Mit voller Konzentration fingen sie an ein denkwürdiges und emotionales Spiel hinzulegen. Die Abwehr stand hervorragend und sie kamen in der Offense immer wieder in gute Schusspositionen, was auf ein sehr gutes Zusammenspiel zurückzuführen ist. Mit dieser Euphorie legten die Damen einen sehr schönen Start hin und lagen nach 4 Minuten bereits mit 9 : 0 in Führung. Sehr sehenswert war vor allem die unglaubliche Defensearbeit unserer Centerinnen mit Irina Kriwopusk und Kathrin van Neerven. Leider fiel an diesem Tag Lea Kriegsmann aus. Eine sehr talentierte Centerin, die in letzter Zeit immer mehr aus sich herausgekommen ist und stetig eine solide Verbesserung in den Trainingseinheiten zeigte.

In der 6. Minute traf dann auch der ETB ihren ersten und einzigen Korb in diesem Viertel. Nach einigen Fouls, jedoch leider zu wenig um an die Freiwurflinie zu kommen, beendete das Team des TuSEM ein sehr gutes erstes Viertel.                                               1. Viertel ( 9 : 2 )  

 

Mit Beginn des 2. Viertels konnte man klar erkennen, dass dieses Spiel noch interessanter wird und so kam es dann auch. Das Spiel wurde weitaus flüssiger und beide Mannschaften kamen jetzt richtig in Fahrt. Nach einem kleinen Schlagabtausch in den ersten Minuten dieses Viertels erzielten beide Mannschaften gleich viele Körbe, was das Spiel und deren Verlauf offen hielt doch mit einer kurzen Auszeit sollte für den ETB SW Essen die Punktejagd erstmal vorbei sein. Wieder drehten die Damen ihre Konzentrationskurve steil nach oben und legten in den letzten Minuten wieder einen 10 : 0 Run hin und setzten sich nun klar zur Halbzeitpause mit 13 Punkten Vorsprung vor den Gästen des ETB ab.                                                                          2. Viertel ( 14 : 8 )     

 

Halbzeitstand: 23 : 10

 

In der 2. Halbzeit kämpfte sich der ETB nochmal schnell nach vorne und konnten gegen den Tusem erfolgreich punkten doch mit guten Zusammenspiel brachten unsere geliebten Damen immer wieder Natalie Beaugrand frei an die 3 Punktelinie und mit 2 sehr schönen Fast Breaks über Luisa Hügen konnte Vera Hirsch (der neue Kapitän für die kommende Saison) die gegnerischen Punkte wieder schnell ausgleichen. Auch mit der Umstellung von einer Zonenverteidigung auf eine Mann-Presse kamen die Konkurrenten aus Essen nicht richtig zurecht, so dass selbst unsere noch unerfahrenen Spielerinnen alleine ohne Hilfe unserer Stärksten den Gegner halten konnten und holten sich mit vielen guten Aktionen schon im Feld der Gegner wieder den Ball. Gerade Jessica Metzner und Luisa Hügen zeigten wieder einmal welche Fortschritte sie gemacht haben und standen fest und sicher in ihrer Verteidigung. Darleen Schildknecht, die wieder am Training teilnimmt hatte ihr Debüt unter neuer Leitung der TuSem Essen Damenmannschaft souverän bestanden und wird in der kommenden Saison noch viel von sich hören lassen.

Das Viertel endete auch wieder mit einem guten Vorsprung. Die Damen gingen mit 23 !!! Punkten Vorsprung ins letzte Viertel.                                                 3. Viertel ( 22 : 12 )

 

Nun war jedem in der Halle klar, dass sich der TuSEM diese Führung nicht mehr nehmen lassen wird und jede Wurfaktion und jeder Pass wurde erstklassig von allen gefeiert. Der ETB wollte noch etwas an dem Ergebnis schrauben und da unsere Damen ruhiger wurden und nur noch gegen gehalten haben gewann der ETB SW Essen das letzte Viertel knapp mit 10 : 13.

Die letzten Sekunden bis zum Abpfiff der Schiedsrichter waren nur noch obligatorisch und mit Beendigung der Spielzeit feierten die Fans die Damen des TuSEM Essen. Der Grundstein zum Finale wurde gelegt und alle Spielerinnen haben ihr Besten gegeben und ein sehr schönes Spiel im Hexenkessel der Gustav-Heinemann-Gesamtschule hingelegt.

Ein sehr erfolgreicher Tag, ein sehr erfolgreiches Spiel und der gesamte Verein feierte zusammen mit unseren Mädels dieses Halbfinalspiel.                                     4. Viertel ( 10 : 13 )

 

 

Der TuSEM Essen hat ein sehr erfolgreichen Tag gehabt und es bleibt nur noch zu..........

 

 

FINALE.......

            FINALE.......

                        FINALE.......

                                   FINALE.......

 

Rabea Hepke 15 Punkte; Vera Hirsch 14 Punkte; Natalie Beaugrand 13 Punkte; Irina Kriwopusk 7 Punkte; Kathrin van Neerven 4 Punkte; Luisa Hügen 2 Punkte

 

Mit dabei: Jessica Metzner, Darleen Schildknecht

 

Aktuelles

 
 
Saisonvorbereitung 2017/18

 

Spielberichte sind online.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tusem Essen Basketball