Basketball Trainer aufgepasst!

 

Zur neuen Kreisliga 1 Saison schreiben wir die Trainerposition für unsere 1. Herrenmannschaft aus. Wer das nötige Know-How, die Erfahrung und das Interesse mitbringt, eine sympathische und erfolgreiche Mannschaft zu übernehmen und im Trainings- und Spielbetrieb zu begleiten, kann uns jederzeit per Email kontaktieren: vorstand@tusem-basketball.de

 

Wir freuen uns auf Rückmeldungen.

 

Spielberichte 2017 - 2018

 

Auswärtsniederlage der 1. Herren bei MTG Horst 2 mit 56:61

 

Für die 1. Herren des Tusem endet die Kreisligasaison 2017/2018 mit einer völlig unnötigen Niederlage bei Horst 2, die speziell nach einer sehr guten Leistung in der ersten Halbzeit als besonders ärgerlich eingestuft werden kann.

 

Doch der Reihe nach: Mit dem bereits vor dem Spieltag rechnerisch gesicherten vierten Platz in der Abschlusstabelle, deutete der Tusem in der spielerisch ansprechenden 1. Halbzeit des Spiels direkt mal an, dass man sich mit einer engagierten Mannschaftsleistung in die Sommerpause verabschieden wollte und spielte schnell eine niedrig zweistellig Führung heraus.  Doch mangelte es nachfolgend an einer Konstanten im Spiel. 

 

Mit Beginn der 2. Halbzeit fand der Gastgeber aus Horst immer besser ins Spiel und stellte speziell mit einer hoch aufgestellten Verteidigung den Tusem vor Probleme. Als dann auch noch die Dreipunktewürfe des Gegners mit einer sehr hohen Quote fielen und beim Tusem das Wurfglück nicht mehr vorhanden war, waren es die Horster, die eine Führung erspielen konnten und diese bis zum Spielende sicherten.

 

Trotz der Niederlage kann die 1. Herrenmannschaft des Tusem auf eine insgesamt erfolgreiche Saison zurückblicken. Mit 12 Siegen und 8 Niederlagen, beendet man die Saison als 4. in der Tabelle der 1. Kreisliga.

 

Ein Rückblick auf die abgelaufene Saison und natürlich einen Ausblick auf die kommende folgt in Kürze.

 

Essen, 25.03.2018 - YSA

Tusem 1. Herren gewinnt zu Hause gegen Sterkrade 69ers 3 mit 48:45

 

An ungewohnter Heimspielstätte in der Turnhalle der Viktoriaschule empfing die 1. Herrenmannschaft des Tusem den Tabellennachbar aus Sterkrade, gegen den man mit einem Sieg den 4. Platz in der Tabelle der 1. Kreisliga perfekt machen konnte. Nach einem offenen Schlagabtausch und mit einem letztlich längeren Atem in der Schlußphase des Spiels, gelang es die Punkte zu sichern.

 

Bis dahin musste aber ein hartes Stück Arbeit verrichtet werden, denn wie erwartet trat der Gegner wurf- und kampfstark auf und schenkte dem Tusem nichts. Und dass, obwohl Sterkrade 3 ersatzgeschwächt mit gerade mal 6 Spielern angetreten war. Auch der Tusem musste wieder auf eine Reihe von Spielern verzichten und eine kurze Rotation, in die auch zwei Spieler aus der 2. Mannschaft reinrutschten, bestritt das Spiel.

 

In einer durchaus ansehnlichen ersten Halbzeit, spielte der Tusem seine Angriffe clever und geduldig aus, es wurde sich viel bewegt an beiden Enden des Feldes. Sterkrade 3 musste viele schwierige Würfe nehmen, die dazu noch selten ins Ziel fanden. So gut der Beginn des Spiels für Tusem lief, war mit fortlaufender Dauer aber ein Bruch in den Bemühungen des Tusem zu erkennen und so gelang es wiederum Sterkrade 3 - speziell in den Vierteln zwei und drei - das Spiel eng zu gestalten, durch eine Reihe von erfolgreichen Dreipunktewürfen, mit denen man taktisch überwiegend agierte.

 

Rechtzeitig im letzten Viertel war es aber dann doch der Tusem, der eine Schippe drauflegen konnte, sowohl defensiv durch wichtige Ballgewinne und offensiv durch bessere Wurfauswahl und Ausspielen der Vorteile auf den großen Positionen.

 

Insgesamt war es ein interessantes und intensives Abschluss-Heimspiel des Tusem, der somit beide Spiele  gegen Sterkrade 3 in dieser Saison gewinnen konnte.

 

Das letzte Spiel der Saison 2017/2018 findet auswärts statt, am 25.03.2018 spielt Tusem 1 gegen Horst 2. Spielbeginn ist 14 Uhr in der Turnhalle der Schule für Lernbehinderte.

 

Essen, 23.03.2018 - YSA

 

 

Heimsieg für Tusem 1. Herren mit 64:52 gegen ETB Essen SW 4

 

Im Saisonendspurt führt souveränes und engagiertes Mannschaftsspiel zu verdientem Heimsieg.

 

Es nicht immer einfach, die letzten Spiele einer Saison mit voller Konzentration anzugehen, vor allem wenn die Tabellenposition keine großen Bewegungen mehr zulassen wird. Fehlende Konzentration oder Motivation war jedoch kein Thema beim Tusem im Heimspiel gegen den Kontrahenten ETB Essen 4.


Sofort mit Beginn des Spiels stellte der Tusem die Weichen auf Sieg, durch sicheres Passspiel und gelungenen Aktionen am Korb wurde eine schnelle zweistellige Führung herausgespielt. Defensiv gelang es dem Tusem, den Gegner zu schwierigen Würfen zu zwingen und somit einen komfortablen Vorsprung zu halten, der dann auch bis zum Schluß nicht mehr abgegeben wurde.

Speziell in der ersten Halbzeit zeigte der Tusem eine sehr konzentrierte Leistung mit temporeichem Spiel, in der zweiten Halbzeit schaltete man einen Gang runter und ließ speziell in der Defensive einige einfache Punkte zu.

 

Aufgrund mehrerer Spielerausfälle im Kader, ergänzten drei Spieler aus der zweiten Herrenmannschaft das Team. Diese wurden gut in den Gameplan integriert und zeigten einige gute Aktionen im Spiel.

 

Jetzt heißt es für die verbleibenden zwei Saisonspiele Kräfte zu sammeln und erfolgreich die Saison zu Ende zu spielen.

 

Das nächste Spiel findet am 23. März 2018  um 20:00 Uhr (verschobener Termin) als Heimspiel in der Halle der Viktoriaschule gegen Sterkrade 69ers 3 statt.

Bereits zwei Tage später am 25. März 2018 um 16:00 Uhr (Turnhalle der Schule für Lernbehinderte) wird das letzte Saisonspiel auswärts gegen MTG Horst 2 stattfinden.

 

 

Essen, 19.03.2018 - YSA

 

Heimsieg mit 56:43  für die 1. Herrenmannschaft des Tusem gegen den Altenessener TV 3

 

Mit Wut im Bauch spielt es sich wohl besser.

 

Es war die erwartete positive Reaktion des Tusem im direkten Heimspiel nach der verheerenden Auswärtsniederlage vier Tage zuvor in Sterkrade. Von Beginn an zeigte das Team, dass es in diesem Spiel nicht an Einsatz und Konzentration mangeln würde.

Früh wurden effizient die Mitspieler eingesetzt und die Wurfquote zeigte sich deutlich verbessert im Gegensatz zum vorherigen Spiel - auch dank guter Wurfauswahl. Da war sie endlich wieder, die für die Mannschaft in dieser Saison typische Kombination aus variablem Mannschaftsspiel und einer gehörigen Portion Aggressivität in der Defense.

Besonders im 3. Viertel ließ man die Truppe aus Altenessen kaum zum Zug kommen und konnte letztendlich einen verdienten Heimsieg einfahren. Ziel muss nun für die verbleibenden Spiele der Saison sein, als Team jeweils eine konstant gute und angemessene Leistung abzurufen.

 

Das Team freut sich auf die verbleibenden 3 Spiele der Saison und auf die Möglichkeit das Punktekonto weiter aufzubessern.

 

Die Gelegenheit hierzu bietet sich im nächsten Spiel gegen die Sterkrade 69ers 3, Tip-Off ist am 13.03.2018 um 20:15 in der großen Halle der Gustav-Heinemann-Gesamtschule.

 

Essen, 07. 03.2018 - YSA

Tusem 1. Herren verliert mit 52:39 gegen Sterkrade 69ers 2

 

Aufgrund einer durchweg schlechten Leistung in der Offensive, gab es beim Team aus Sterkrade nichts zu holen für den Tusem. Der Gegner nutzte die mangelnde Effizienz und das schläfrige Mannschaftsspiel des Tusem geschickt aus und konnte verdient einen Heimsieg einfahren.

 

Nun gilt es diese aus Sicht des Tusem Essen unnötige Niederlage schnell zu verdauen, sich gut vorzubereiten und die bekannten Tugenden des Teams im anstehenden Heimspiel gegen Altenessen auf das Parkett zu bringen.

 

Das Spiel gegen den Altenessener TV 3 findet am 06.03.2018 um 20 Uhr in der großen Halle der Gustav-Heinemann-Gesamtschule statt.

 

Essen, 03. 03.2018 - YSA

 

Tusem 1. Herren gewinnt auswärts beim TSV Mülheim 3 mit 64:76

 

Insgesamt gute Leistung. Pflichtsieg.

So kompakt lässt sich aus Sicht der 1. Herren des Tusem Basketball der gestrige Samstag Nachmittag beschreiben. Mit einer ausgewogenen und souveränen Mannschaftsleistung gelang der Auswärtssieg beim Tabellenletzten aus dem benachbarten Mülheim.

Dabei startete der Tusem direkt mit dem Tip Off hochkonzentriert und motiviert ins Spiel und zeigte der Heimmannschaft von Beginn an, dass man nicht vorhatte sie aufgrund der Tabellenposition auf die leichte Schulter zu nehmen. Angetreten mit einer kurzen Rotation und ohne den etatmäßigen Trainer Frank Hepke, da dieser und einige Spieler wegen Krankheit und Verletzungen fehlten, erspielte sich der Tusem eine frühe zweistellige Führung, die dann bis zum Ende nicht mehr abgeben werden sollte.

Grundlage hierfür war die starke erste Halbzeit, in der man mit konstantem und ausgeglichenem Scoring in der Zone, vom Perimeter aber auch per Fast-Break, sowie effizienter Defensivarbeit Mann-gegen-Mann überzeugte – der TSV kam fast auschließlich durch wenige Einzelaktionen zu Punkten.

In der zweiten Halbzeit musste der Tusem der vorherigen kräftezehrenden Spielweise und der kurzen Rotation etwas Tribut zollen und ließ durch geringere Spielintensität und Nachlässigkeiten in der Defense den Gegner besser ins Spiel kommen, ohne dabei aber die Kontrolle über das Spiel zu verlieren.

Das Team hat auch in diesem Spiel bewiesen, dass man sich von vielleicht nicht optimalen Rahmenbedingungen nicht aus der Ruhe bringen lässt und von einer guten Teamchemie profitiert. Ein spezieller Dank an dieser Stelle dem Vertretungs-Coach Sven Kallweit für die Impulse von der Außenlinie.

 

Aufgrund einer Spielverlegung, findet das nächste Spiel erst am 02. März 2018 (20:00 Uhr) erneut auswärts gegen Sterkrade 69ers 2 statt.

 

Essen, 18.02.2018 - YSA

41:55 Auswärtssieg der 1. Herren gegen TV Jahn Königshardt 3

 

Defensive gewinnt Meisterschaften heißt es, aber für einzelne Spiele macht es auch Sinn. Das zumindest galt für den Tusem im Spiel gegen das Team aus Königshardt, dem man dank intensiver und variabler Mann-Mann-Verteidigung nur 41 Punkte erlaubte.

Dass man zu ungeliebter Tip-Off Zeit am Sonntagabend selber offensiv nicht mehr Punkte auf das Scoreboard bringen konnte, lag auch am verschlafenen ersten Viertel, in dem es durchgängig und mannschaftsübergreifend nicht gelang in effiziente Wurf- und Korbaktionen zu kommen. Gegen einen Gegner der primär auf Einzelaktionen vertraute, war es aber die Team- Defensive, die speziell in der starken zweiten Halbzeit den Tusem mehr und mehr ins Spiel brachte. Als dann in den entscheidenden Phasen die Würfe aus der Halbdistanz und Dreierlinie fielen, konnte der letztendlich verdiente Sieg eingefahren werden.

Da dem Tusem auch in diesem Spiel einige Spieler im Frontcourt fehlten, war Smallball angesagt – mit jeweils einem etatmäßigen „Großen“ auf dem Feld. Bei dem jungen und mobilen Team aus Königshardt sah die Formation ähnlich aus, dennoch gelang es dem Tusem ab dem zweiten Viertel und vor allem in Halbzeit zwei, dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken, auch aufgrund größerer Erfahrung und Cleverness.

Das nächste Spiel für die 1. Herrenmannschaft des Tusem findet ebenfalls auswärts statt, am 17.02.2018 gegen den TSV Viktoria Mülheim 3. Spielbeginn ist 15 Uhr in der Sporthalle Frühlingsstraße.

 

Essen, 29.01.2018 - YSA

Tusem 1. Herren verliert zu Hause mit 62:68 gegen Adler Frintrop 3

 

Es ist die Geschichte dieser Kreisliga A Saison für den Tusem: Trotz spielerisch und kämpferisch guter Leistungen, bleibt die 1. Mannschaft sieglos gegen die TOP 3 Teams der Tabelle.

Dabei konnte man nur zwei Tage nach dem kräftezehrenden Auswärtsspiel gegen Viktoria Mülheim 2, an beiden Enden des Spielfelds in Sachen Intensität sogar noch eine Schippe drauflegen – mit aktiver Defensivarbeit Mann gegen Mann, die die speziell im Hinspiel sehr erfolgreichen Frintroper Distanzschützen dieses mal ausbremste. Dabei fehlten dem Tusem auch gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Frintrop gleich mehrere verletzte oder verhinderte Spieler auf den großen Positionen. Gegen den mit einer tiefen Bank und erfahrenen Spielern angetretenen Gegner zwar ein Nachteil, der im Spielverlauf aber kaum auffiel, da die Spieler in der verfügbaren Rotation es schafften den Gameplan mit viel Einsatz umzusetzen.

Es war eine Begegnung der kleinen Runs durch beide Mannschaften. Immer wenn der Spitzenreiter Adler Frintrop durch aufeinanderfolgende erfolgreiche Aktionen – auch durch eine effizient aufspielende Bank – etwas deutlicher in Führung zu gehen schien, startete der Tusem seinerseits einen Run, um entsprechend zu verkürzen.

Somit brachte man den Spitzenreiter der Kreisliga A kräftig ins Wanken, schaffte es aber nicht selber in Führung zu gehen, auch durch fehlendes Wurfglück in den entscheidenden Momenten des Spiels.

Nach dem intensiven Spiel war die Enttäuschung in der Kabine des Tusem greifbar, aber auch die Motivation in den weiteren Paarungen der Saison an die gebrachten Leistungen anzuknüpfen.

Die Möglichkeit hierzu bietet sich bereits im nächsten Spiel, dann beim TV Jahn Königshardt 3 (28.01.2018 - 18 Uhr).

 

Essen, 17.01.2018 - YSA

 

Auswärtsniederlage der 1. Herren beim TSV Mülheim mit 64:52

 

Trotz eines Spiels auf Augenhöhe und einer insgesamt guten Leistung gegen die speziell im Frontcourt stark besetzten Mülheimer, reichte es für die 1. Mannschaft des Tusem nicht zu einem Auswärtssieg gegen den Tabellendritten.

Dabei ging es das ganze Spiel über knapper zu, als es das Endergebnis vielleicht vermuten lässt. Erst Mitte des letzten Viertels gelang es der Heimmannschaft mit mehreren Second-Chance-Points am Korb den Abstand zu vergrößern, da zu dem Zeitpunkt beim Tusem die Kräfte etwas nachließen, nach einem wie zu erwartend sehr physischen Spiel.

Der Tusem agierte durchgängig mit einer Mannverteidigung, mit der die Mülheimer über weite Strecken ihre Mühe hatten. Mit einer kurzen Rotation angetreten und unter dem Korb körperlich unterlegen, arbeitete der Tusem aber gerade hier besonders gut und konnte dort auch in der Offensive regelmäßig punkten. Leider fiel der Dreier nicht besonders gut, gleichzeitig ging aber die Taktik auf, die Dreierschützen des TSV durch agressive Defensivarbeit am Perimeter zu limitieren.

Auf der gezeigten Leistung lässt sich für das nächste Spiel gegen den Tabellenführer DJK Adler Frintrop 3 definitiv aufbauen.

Dieses findet bereits am nächsten Dienstag (16.01.2018) in der großen Halle der Gustav-Heinemann-Gesamtschule statt.

 

Essen, 14.01.2018 - YSA

Die 1. Herren verliert Heimspiel  gegen CroBaskets mit 47:69

 

Für die mit einer Siegesserie von sieben Spielen im Gepäck angetretenen 1. Herren des Tusem lief zum Rückrundenstart in eigener Halle nicht viel zusammen und das an beiden Enden des Feldes. Gegen gut aufgelegte CroBaskets musste man sich nach einer eher durchwachsenen Leistung mit 47:69 geschlagen geben.

Dabei schafften es die Gäste, den Tusem mit den eigenen Mitteln zu schlagen, in dem sie mit einer aggressiven Defensive schon früh den Spielaufbau störten und in der Offensive Ihre Distanzschützen und Aussenspieler gut einsetzten. Der Tusem wiederum leistete sich zu viele Ballverluste und konnte keine konstante Leistung abrufen. Zu selten wurde das offensive Potenzial abgerufen und in der Defensive ließ man dem Gegner zu viele Freiräume, die diese geschickt ausnutzten.

Jetzt heißt es, die richtigen Erkenntnisse aus diesem Spiel zu ziehen und die Feiertage für die Regeneration zu nutzen, um gegen die nächsten zwei schweren Gegner mit mehr Energie aufzutreten und die volle Leistung abzurufen.

Das nächste Spiel findet am 13. Januar 2018 um 17 Uhr gegen den TSV Viktoria Mülheim 2 statt.

 

Essen, 14.12.2017

Rückblick Hinrunde 2017/2018 Kreisliga A – 1. Herren.

 

Es war ein holpriger Start für die 1. Mannschaft des Tusem Essen in die Saison 2017/2018 der Kreisliga A. Eine Reihe von Spielern konnte weder die Vorbereitung mitmachen, noch in den ersten Saisonspielen antreten, aufgrund von Auslandsaufenthalten und Verletzungen. In Kombination mit dem mehr als harten Auftaktprogramm – die ersten Spiele waren direkt gegen die als stärkste Konkurrenten eingestuften Teams angesetzt – führte dies zu drei Niederlagen in den besagten ersten Spielen der Hinrunde.

Doch die nach der letzten Saison im Kern zusammengebliebene Mannschaft bewies Moral und konnte die für sie typischen Spielsysteme in den nachfolgenden Spielen besser umsetzen und startete eine erfolgreiche Serie in den darauffolgenden Spielen. Es wurden alle restlichen Spiele souverän gewonnen, so dass man die Hinrunde mit 7:3 Siegen abschließen konnte.

Dabei ist neben der Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern mit ausgewogener Offensivleistung, die aggressive und Team-orientierte Spielweise in der Verteidigung zum Markenzeichen des Tusem geworden, mit der man viele Spiele deutlich gewinnen und die Gegner sogar teilweise klar unter 50 Punkten halten konnte.

Ein Highlight für das von Frank Hepke trainierte Team war sicherlich der Auswärtssieg in Sterkrade, gegen den zu dem Zeitpunkt ungeschlagenen und zu dem Spitzentrio der Liga gehörenden Gegner. Aktuell steht der Tusem Essen auf Platz 4 der Kreisliga A und arbeitet daran, direkt zu Beginn der Rückrunde (am 12.12.2017 zuhause gegen die CroBaskets Essen) die offensive und defensive Leistung der letzten sieben Spiele weiterhin auf das Parkett zu bringen. Dieses wird auch nötig sein, da man sich in den ersten drei Spielen der Rückrunde wieder mit dem Top-Trio der Liga messen darf.

Die Mischung und Stimmung passt beim Tusem Basketball. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Rückrunde.

 

 

Souveräner Heimsieg der 1. Herren gegen MTG Horst 2

 

Zum letzten Spiel der Hinrunde der Kreisliga A Saison 2017/2018 bezwang die 1. Mannschaft des Tusem Essen in der großen Halle der Gustav-Heinemann-Gesamtschule die Gastmannschaft aus Horst mit 73:46.

Wie bereits in den vorhergegangenen erfolgreichen sechs Matches, spielte der Tusem defensiv konzentriert und schaffte es offensiv die nötigen Akzente zu setzen gegen ein mutig aufspielendes Horster Team. Diese spielten durchgängig eine Mannverteidigung und verteidigten hoch, sodass sich für den Tusem speziell in den 1:1 Situationen und in der Zone Möglichkeiten für Korberfolge ergaben – hierbei gelang auch manch schönes Anspiel unter den Korb für direkte Treffer. Dazu fanden eingestreute Distanzwürfe konstant ihr Ziel. Gleichzeitig schaffte man es defensiv mit einer flexiblen Zonenverteidigung und Presse, einfache Körbe des Gegners zu unterbinden. Nur selten gelang es dem MTG Horst ihre bevorzugten Drives zum Korb anzusetzen. Im Gegensatz dazu konnte der Tusem mit fortlaufender Spieldauer seine Spielphilosophie aus harter Verteidigung und geduldiger Offense anbringen und somit letztendlich deutlich als Sieger das Parkett verlassen.

Mit diesem Heimsieg schließt die 1. Mannschaft die Hinrunde mit sieben Siegen in Folge und einer Bilanz von 7:3 Siegen ab. Bereits am 12.12.2017 um 20 Uhr steht in der großen Halle der Gustav-Heinemann-Gesamtschule das erste Spiel der Rückrunde an. Gegner ist der Tabellenzweite CroBaskets Essen, gegen den man in der Hinrunde Ersatz geschwächt den Kürzeren zog. Im Rückspiel gilt es hochkonzentriert und mit vollem Einsatz aufzutreten, um das Heimspiel erfolgreich zu bestreiten.

 

 

Am 27.08. trat die 1. Herren beim Kreisligisten CityBasket Gelsenkirchen an.

 

Da der Gastgeber von Beginn an aggressiv verteidigte und die Trainingswoche einigen Spielern in den Beinen steckte, war es von Anfang an schwierig im Angriff einen Rhythmus zu finden. Der Gegner bestimmte das Tempo und das Spielgeschehen und ging mehrfach zweistellig (4:15 - 6. Minute; 28:39 - 19. Min.; 37:50 - 27. Min.) in Führung.

Durch viel Laufarbeit und dank einer guten Freiwurf- und Dreier-Quote blieben wir aber im Spiel und konnten bis zum Ende des 3. Viertels den Rückstand immer wieder verürzen und das Spiel offen halten (51:53 - 30. Minute).

Im Schlussviertel waren dann allerdings alle Kraftreserven aufgebraucht und CB Gelsenkirchen ging nach dem Abpfiff mit einem 63:82 (31:39) als verdienter Sieger vom Feld.

Es spielten:

Mahmud (6 Punkte), Yusuf (3 - 1 Dreier), Özgür (17 - 5 Dr.), Christof, Artur (5 - 1 Dr.), Janis (12 - 1 Dr.), Jan (6), Markus (8), Ian (6)


Das zweite Testspiel fand am 03.09. bei der TVG Steele (2. Kreisliga) statt.

 

An diesem Tag bestand unser Team je zur Hälfte aus Spielern der 1. und 2. Mannschaft. Die Spielzeit wurde gerecht aufgeteilt, damit sich die jeweilige "Blöcke" gleichermaßen einspielen können.

Beide Formationen zeigten gute Ansätze, wobei die "Erste" in der Defense verschiedene Verteidigungsarten ausprobierte und die "Zweite" mit einem variablen Angriffsspiel den Gegner vor Probleme stellte. Da auch die kompletten Wechsel (jeweils 5 gegen 5) keinen größeren Bruch im Spielrhythmus hinterließen, schafften wir es einen Start-Ziel-Sieg einzufahren.

Einen guten Eindruck hinterließen auch die beiden Neuzugänge Virnie und Nawras.

Am Ende waren alle zufrieden und es konnte ein 64:54 (31:29) - Sieg gefeiert werden.

Es spielten:

Mahmud (9 Punkte - 2 Dreier), Yusuf, Virnie (7 - 1 Dr.), Artur (8 - 2 Dr.), Sven (2), Caleb (16 - 2 Dr.), Ian (2), Nawrs (6), Gerrit (6), Patrick (8 - 2 Dr.)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tusem Essen Basketball