SPIELBERICHTE 2019/2020

 

 

Heimniederlage Tusem 1. Herren gegen stark aufspielende Mannschaft des Altenessener TV 3 – 50:75

 

In eigener Halle musste sich die 1. Mannschaft des Tusem einem in dieser Form sicherlich als Meisterschaftsfavoriten anzusehenden Altenessener TV 3 geschlagen geben.

Dass es am Ende eine recht deutliche Niederlage wurde, lag zum Einen an den vielen Scoring-Optionen des Gegners, die gegen die Defense der Tusemer nur phasenweise in der zweiten Halbzeit ins Stocken gerieten und zum Anderen an der Tatsache, dass das Scoring des Tusem wiederum nicht konstant war.

Wie bereits im letzten Spiel gegen Steele fielen viele Würfe nicht, zum Teil war der Korb auch bei Korblegern nach Zug zum Korb wie vernagelt.

Die Altenessener jedoch fanden immer wieder Möglichkeiten die Defensive des Tusem zu überspielen.

 

Erstes Viertel entscheidet Spiel

Gerade im ersten Viertel klappte bei den Gästen fast jede Aktion und der Tusem konnte nicht wirklich gegenhalten. Der sich ergebende recht hohe Punkteabstand konnte dann in den restlichen Vierteln nicht aufgeholt werden.

Diese deutliche Führung zur Halbzeit ließ sich das neu formierte Team aus Altenessen nicht mehr nehmen.

 

Gute zweite Halbzeit reicht nicht

Nachlassende Kräfte beim Gast und sich daraus ergebende Nachlässigkeiten in der Verteidigung konnte der Tusem in der zweiten Halbzeit zu etwas einfacheren Punkten nutzen, das letzte Viertel konnte man nach Punkten sogar gewinnen. Zu ganz tiefen Läufen reichtes aber nicht und somit sprang am Ende die zweite Saisonniederlage raus.

Jetzt heißt in den knapp drei Wochen bis zum nächsten Spiel die Zeit für eine gute Vorbereitung zu nutzen.

 

Nächstes Spiel wieder zuhause

Das nächste Kreisligaspiel gegen TB-Essen Überruhr ist ebenfalls ein Heimspiel und findet am Dienstag, den 29. Oktober 2019) um 20:00 Uhr in der Sporthalle der Gustav Heinmann Gesamtschule statt.

Zuvor spielt die Mannschaft ebenfalls zuhause die 2. Runde im WBV Pokal am 08.10.2019 (Dienstag, 20:00 Uhr) gegen den Landesligisten TV Goch. Hier gehört man neben den ETB Miners und Adler Frintop zu den letzten verbliebenen Mannschaften aus Essen.

 

 

Essen, 30.09.2019 - YSA

 

Tusem 1. Herren startet mit 65:48 Auswärtsniederlage gegen TVG Steele in die neue Kreisligasaison

 

Direkt im ersten Spiel der Saison 2019/20, musste der Tusem gegen das stets unangenehm zu spielende Team aus Steele ran und es wurde das erwartet schwere Spiel mit einem am Ende klaren Sieg des Gastgebers.

In der ersten Halbzeit war es eine recht knappe Angelegenheit, in der sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegneten. Steele hatte Vorteile auf der Centerposition, was immer wieder zu einfachen Punkten führte. Das Scoring in Korbnähe funktionierte dann beim Tusem in der zweiten Hälfte besser aber den Vorsprung, den sich Steele aufgebaut hatte, konnte man nicht mehr aufholen.

 

Erfahrener und eingespielter Gegner vs. Kurze Rotation

Aufgrund einiger Ausfälle war die Bank des Tusem nicht tief besetzt, so dass der erfahrene und tiefer besetzte Kader des TVG Steele über das gesamte Spiel gesehen abgeklärter und flexibler agieren konnte.

Kurze Runs des Tusem wurden schnell unterbunden und somit konnte man den Punkteabstand nicht wirklich aufholen.

 

Guter Einsatzwille und Kampf

Dass man das Spiel aber nicht kampflos abgeben wollte, machte der Tusem  in jeder Szene deutlich. Man hielt physisch bestmöglich dagegen und speziell in der zweiten Halbzeit stimmte auch der Zug zum Korb.

Da aber der Wurf aus der Mitteldistanz und Dreierlinie durchgängig kaum fiel, musste man sich am Ende einem gut aufgelegten Gegner aus Steele geschlagen geben.

 

Erstes Heimspiel bereits in Kürze

Schon in zwei Tagen (Dienstag, den 01. Oktober 2019) trifft das Team auf den Altenessener TV 3. Spielbeginn ist um 20:30 Uhr in der Sporthalle der Gustav Heinemann Gesamtschule.

 

 

 

Essen, 30.09.2019 - YSA

Zweite Mannschaft des Tusem verliert erstes Saisonspiel mit 78:49 gegen Altenessener TV 3

 

Eine deutliche Niederlage zum Start der Kreisliga Saison 2019/20 musste die 2. Herren Tusem gegen eine starke 3. Mannschaft des Altenessener TV einstecken.

Dabei hielt man über weite Strecken der ersten Halbzeit gut mit gegen die eingespielte, sehr erfahrene und physisch überlegene Truppe aus dem Essener Norden, die sich aus ehemaligen CroBaskets Spielern zusammensetzt, die eine neue Heimat bei den Altenessenern gefunden haben.

Der Tusem konnte bis zur Halbzeitsirene mit viel Kampf und Einsatz Paroli bieten, musste sich aber die Punkte im Angriff hart erkämpfen. Altenessen spielte eine sehr physische und agressive Defense und scorte konstant sowohl in der Zone, als auch aus der Distanz.

 

Nachlassende Kräfte und Rebound Unterlegenheit

In der zweiten Halbzeit wurde das Ergebnis deutlicher, denn Altenessen schaffte es defensiv sogar eine Schippe drauf zu legen. Die Reboundarbeit und das Ausboxen des Tusem ließen immer mehr zu wünschen übrig, was sicherlich auch daran lag, dass die Kräfte der Spieler nachließen.

Der Gegner schaffte es auch dank einer tiefen Bank, das Tempo konstant hoch zu halten und somit den klaren und niemals wirklich gefährdeten Sieg einzufahren, mit einer etwas zu hoch ausgefallenen Differenz, wenn man das Gesamtbild betrachtet.

 

Viele Erkenntnisse und Vorgaben für das Team

Die durchaus guten spielerischen und kämpferischen Ansätze speziell in den ersten beiden Vierteln gegen einen auf allen Positionen tief und qualitativ sehr gut besetzten Gegner geben Hoffnung, dass man in den nächsten Spielen der Saison bessere Ergebnisse einfahren kann.

Die gute Chemie in der durchaus neu formierten Mannschaft ist positiv hervorzuheben.

 

Da das nächste Saisonspiel erst wieder Ende Oktober ansteht, können die kommenden  Wochen für erweiterte Trainingssitzungen und Vorbereitung genutzt werden.

 

Next Game: Auswärtsspiel bei der Mülheimer TG

Am 31. Oktober 2019 tritt die 2. Herren des Tusem bei der Mülheimer TG an. Spielbeginn ist um 20:30 Uhr in der Sporthalle Gymnasium Luisenschule.

 

 

 

Essen, 30.09.2019 - YSA

 

 

 

Tusem Essen 2. Herren gewinnt Testspiel gegen DJK Vierlinden 55:57 n.V.

 

Im Rahmen der Saison Vorbereitung für die Saison 2019/20 in der 1. Kreisliga, trat die zweite Mannschaft von Tusem Essen bei dem auch in der Kreisliga spielenden Team DJK Vierlinden in Duisburg an. Obwohl es sich um ein Vorbereitungsspiel handelte, entwickelte sich von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe, mit Einsatz und guten Aktionen auf beiden Seiten. Dass es letztendlich sogar in eine Verlängerung ging, kam beiden Mannschaften sogar gelegen, da man auch diese Spielsituation somit bereits in der Vorbereitung erproben konnte.

 

Tusem mit starker Aufholjagd

Nach einem guten Start ins Spiel mit vor allem guter Trefferquote aus der Distanz, gerieten die Offensivbemühungen des Tusem im Laufe der ersten Halbzeit ins Stocken. Daraus ergab sich eine zweistellige Führung der Gastgeber zur Pause.

Eine deutliche Steigerung offensiv und defensiv - Vierlinden schaffte im letzten Viertel keinen Feldkorb – sorgte dafür, dass der Tusem das Spiel ausgleichen konnte und kurz vor Schluß sogar in Führung ging. Eine unglückliche Defensivaktion Sekunden vor dem Ende wurde dann durch das souverän agierende Schiedsrichter-Duo als unsportliches Foul gewertet und der DJK Vierlinden nutzte die Chance das Spiel doch noch auszugleichen.

In der Verlängerung konnten die Basketballer des Tusem 2 dann die souveräne Leistung der 2. Halbzeit fortsetzen und ließen dem Gegner keine Entfaltung in der Offensive zu. Selber konnte man die nötigen Punkte erzielen und erspielte sich mit einer insgesamten guten Mannschaftsleitung den Sieg.

 

Vorfreude auf die neue Saison steigt

Die verbleibende Zeit bis zum Saisonstart der Saison 2019/20 in der 1. Kreisliga, werden die sportlich Verantwortlichen und die Spieler nutzen, um sich bestmöglich vorzubereiten. Die Vorfreude ist groß auf die neue Saison, in der man sich u.a. auch mit der 1. Mannschaft des Tusem messen wird. Dieses vereinsinterne Duell findet am 29.11. statt.

Zuvor geht es im ersten Spiel der Saison zum Altenessener TV 3 (20:30 Uhr / Sporthalle am Bückmannshof).

 

Essen, 07.09.2019 - YSA

 

Souveräner Sieg im WBV Pokal für Tusem Essen 1. Herren – 59:71 gegen Velberter SG

 

Es war sicherlich keine absolute Glanzleistung, die die erste Mannschaft des Tusem Essen in der ersten WBV Pokalrunde auswärts gegen den Gegner aus Velbert auf das Parkett brachte aber dieses war auch nicht nötig gegen einen Gegner, der nicht die allergrößte Hürde in diesem Pokalduell darstellte. Bis auf einen offensiv holprigen Start, kann man von einer insgesamt guten Mannschaftsleistung sprechen.

 

Positiver Ausblick auf den Saisonstart

Defensiv hatte man den ebenfalls in der Kreisliga antretenden Gegner das ganze Spiel über im Griff und offensiv konnte man neben starken individuellen Aktionen auch das eine oder andere gute Zusammenspiel der Mannschaft beobachten. Vor dem Hintergrund, dass es in der Off-Season einige Umstellungen und Zugänge im Kader gegeben hat, eine durchaus positive Nachricht für die Verantwortlichen und Spieler.

So lässt sich das Pokalspiel auch als Teil der Vorbereitung auf die Saison 2019/2020 in der 1. Kreisliga sehen, wo auf das Team neben altbekannten Gegner der letzten Jahre, auch die 2. Mannschaft des Tusem erwartet, die letzte Saison aus der 2. Kreisliga aufsteigen konnte.

 

Traditionsduell zum Saisonstart

Das erste Saisonspiel in der neuen Kreisliga Saison bestreitet man am 29.09.2019 (19:00 Uhr / TH der TVG Steele), dann auch direkt gegen den TVG Steele, mit dem man seit Jahren viele spannende und hochklassige Begegnungen bestritten hat.

Übrigens findet das erste vereinsinterne Duell gegen Tusem 2 am 29.11. statt.

 

Essen, 07.09.2019 - YSA

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tusem Essen Basketball